Grußwort Johann Rast, Polizeipräsident

Johann Rast

Polizeipräsident

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Sicherheit unserer Kinder im Straßenverkehr hat auch für die mittelfränkische Polizei höchste Priorität. Deshalb sind unsere Verkehrserzieher und die Puppenspieler der Polizeipuppenbühne der Verkehrspolizei Nürnberg permanent „vor Ort“ in Schulen und Kindergärten, um auch unsere Kleinsten kindgerecht auf den Straßenverkehr vorzubereiten.
Daneben engagieren wir uns in Fachgremien zur Optimierung der  Schulwegsicherheit und führen kontinuierlich Verkehrskontrollen an Schulwegen und vor Schulen durch.

Zu diesem Maßnahmenbündel kommen nun schon seit dem Jahr 2000 Hunderte von zusätzlichen Vorstellungen im Rahmen des Festivals der Polizeipuppenbühnen.

In diesem Jahr feiert das Festival der Polizeipuppenbühnen in Nürnberg ein Jubiläum. Bereits zum 10. Mal treffen sich nationale und internationale Verkehrspuppenbühnen bei uns, um ihr Können zu präsentieren. Nach Abschluss des “10. Internationalen Festivals der Polizeipuppenbühnen“ werden in Mittelfranken fast 300.000 Kinder eine Vorstellung einer Polizeipuppenbühne gesehen haben.

Wie man an den leuchtenden Augen der kleinen Zuschauer unschwer erkennen kann, liegt der „Live-Auftritt“ von Kasperle und Co, auch im Zeitalter von Internet und Videospielen, in der Gunst der Kinder – und auch ihrer Eltern – ganz weit oben.
Es freut mich, dass durch die Gründung des „Vereins zur Förderung des
Internationalen Festivals der Polizeipuppenbühnen in der Metropolregion Nürnberg“ (VIPPF) das Festival auch in Zukunft gesichert ist. Dafür gilt allen Mitgliedern und insbesondere dem Organisationsteam für die engagierte Arbeit mein besonderer Dank.
Mein Dank gilt weiterhin auch den zehn Puppenbühnen mit ihren Spielerinnen und Spielern aus ganz Deutschland und Luxemburg, die weite Anreisen auf sich nehmen und uns für eine Woche ihr Können und Geschick zur Verfügung stellen.
Ohne Finanzierung ist natürlich solch ein Projekt nicht durchführbar. Deshalb darf ich mich beim Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, der Stadt Nürnberg, der Stadt Fürth und allen weiteren Sponsoren, die durch ihre finanzielle und ideelle Unterstützung auch das Jubiläumsfestivals ermöglicht haben, recht herzlich bedanken.
Ich wünsche besonders unseren jungen Zuschauern viel Spaß bei den Aufführung der Puppenbühnen und eine immer unfallfreie Teilnahme am Straßenverkehr.

Johann Rast

Polizeipräsident